Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

§ 1 Präambel

Unsere angebotenen Reisen werden mit Ihrem eigenen Wohnmobil bzw. einem von Ihnen gemieteten Wohnmobil unter Begleitung eines vom Reiseveranstalter gestellten Reiseleiters durchgeführt. Alle Reiseteilnehmer reisen grundsätzlich auf eigenes Risiko. Dies gilt für die Dauer der Reise als auch für die An- und Abreise.

§ 2 Begriffsdefinition

„Reiseveranstalter“: Ist eine natürliche oder juristische Person, die Reisen gegen Entgelt organisiert.

„Reiseteilnehmer“: Ist eine natürliche Person, die eine Reise in Anspruch nimmt. Der Reiseteilnehmer ist in der Regel zugleich Vertragspartner. Als Reiseteilnehmer gelten auch jene Personen, die mit dem Vertragspartner an- reisen (z.B. Familienmitglieder, Freunde etc.).

„Vertragspartner“: Ist eine natürliche oder juristische Person des In- oder Auslandes, die als Reiseteilnehmer oder für einen Reiseteilnehmer einen Reisevertrag abschließt.

„Reisevertrag“: Ist der zwischen dem Reiseveranstalter und dem Vertragspartner abgeschlossene Vertrag, dessen Inhalt in der Folge näher geregelt wird.

§ 3 Vertragsabschluss

1.       Der Reisevertrag kommt durch die Annahme der Bestellung des Vertragspartners durch den Reiseveranstalter zustande. Elektronische Erklärungen gelten als zugegangen, wenn die Partei, für die sie bestimmt sind, diese unter gewöhnlichen Umständen abrufen kann, und der Zugang zu den bekannt gegebenen Geschäftszeiten des Reiseveranstalters erfolgt.

2.       Der Reiseveranstalter ist berechtigt, den Reisevertrag unter der Bedingung abzuschließen, dass der Vertragspartner eine Anzahlung leistet. In diesem Fall ist der Reiseveranstalter verpflichtet, vor der Annahme der schriftlichen oder mündlichen Bestellung des Vertragspartners, den Vertragspartner auf die geforderte Anzahlung hinzuweisen. Erklärt sich der Vertragspartner mit der Anzahlung (schriftlich oder mündlich) einverstanden, kommt der Reisevertrag mit Zugang der Einverständniserklärung über die Bezahlung der Anzahlung des Vertragspartners beim Reiseveranstalter zustande.

3.       Mit der geleisteten Anzahlung wird die Reisebuchung für Sie verbindlich, womit in der Regel auch etwaige Stornokosten verbunden sein können. Die Kosten für die Geldtransaktion (z.B. Überweisungsspesen) trägt der Vertragspartner.

4.       Die Anzahlung ist eine Teilzahlung auf das vereinbarte Entgelt.

§ 4 Bezahlung

1.       Es ist eine Anzahlung in Höhe von 80% des Reisepreises zu leisten.

2.       Der Vollständige Reisepreis ist 8 Wochen vor Reisebeginn fällig. Die Aushändigung der Reiseunterlagen erfolgt erst nach Bezahlung des vollständigen Reisepreises.

3.       Bei nicht erreichen der Mindestteilnehmerzahl oder bei Reiseabsage wird sofort eine Rückzahlung in voller Höhe fällig.

§ 5 Rücktritt durch den Reiseveranstalter

1.       Der Reiseveranstalter kann bis 2 Monate vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung genannte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall werden Sie unverzüglich von uns benachrichtigt. Bereits geleistete Zahlungen werden Ihnen in voller Höhe erstattet. Weitergehende Ansprüche (wie z.B. Stornokosten für Fähren etc.) können nicht gestellt werden.

2.       Wird die Anzahlung vom Vertragspartner nicht fristgerecht geleistet, kann der Reiseveranstalter ohne Nachfrist vom Reisevertrag zurücktreten.

§ 6 Rücktritt durch den Vertragspartner – Stornogebühr

Stornogebühren betragen:

·         Bis spätestens 3 Monate vor dem vereinbarten Reisebeginn kann der Vertragspartner ohne Entrichtung einer Stornogebühr durch einseitige Erklärung vom Reisevertrag zurücktreten.

·         bis 30 Tage vor Reisebeginn 40 % vom gesamten Reisepreis.

·         bis 7 Tage vor Reisebeginn 70 % vom gesamten Reisepreis.

·         in der letzten Woche vor Reisebeginn 90 % vom gesamten Reisepreis.

·         Nach Reisebeginn 100% vom gesamten Reisepreis

§ 7 Leistungen und Preise

1.       Die vertragliche Leistung wird im jeweiligen Tourbuch beschrieben.

2.      Der Reisepreis bezieht sich pro Person. Einzelfahrer zahlen einen Aufpreis.

§ 8 Haftung bei Vermittlung fremder Leistungen

1.       Wir haften nicht für Schäden, die durch fremde Leistungsträger verursacht werden. Wir haften nur für die ordnungsgemäße Vermittlung der Leistung und nicht für die Leistungserbringung selbst.

§ 9 Ausschluss von Ansprüchen

1.       Jeder Reiseteilnehmer fährt und handelt auf eigene Gefahr.

2.       Ihre etwaigen Ansprüche auf Gewährleistung und Schadenersatz müssen Sie innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise bei uns (schriftlich) geltend machen.

3.       Wir übernehmen keine Haftung für Risiken hinsichtlich ihres Fahrzeuges. Insbesondere bei Fahrzeugpannen, Straßenverkehr, Straßenverhältnissen, Witterungsbedingungen etc. Wir haften auch nicht für Schäden, die aus unverschuldeten Handlungen Dritter entstehen.

§ 10 Einreise-, Pass-, Visa-, Zoll, Einfuhr-, Devisen-, Gesundheitsvorschriften und Impfungen

1.       Für die Einhaltung der o. g. Vorschriften und Bestimmungen sind Sie selbst verantwortlich und übernehmen im Falle der Missachtung alle Konsequenzen.

§ 11 Gerichtsstand

1.       Vertrags- und Rechtsverhältnisse richten sich ausschließlich nach österreichischen Recht und in deutscher Sprache. Dies gilt insbesondere für Reiseteilnehmer mit Wohnsitz außerhalb Österreichs. Als Gerichtsstand gilt der Sitz des Reiseveranstalters als ausdrücklich vereinbart. Ladungsfähige Anschrift des Reiseveranstalters: HappyGecko; Harald Aschaber; Bichlingerstrasse 28; 6363 Westendorf

Stand der AGB: Dezember 2020