Anzeige: Griechenlands Nationalparks – Wandern in den Bergen der Götter

0

Du glaubst, Griechenland hat nur Inseln und Strände zu bieten! Dann lass dich mal überraschen. Ich habe 5 interessante Nationalparks in Griechenland für dich zusammengestellt.

Griechenlands Nationalparks – Wandern in den Bergen der Götter

Sommer, Sonne, Strand: Das sind die üblichen Assoziationen, mit denen Griechenland verbunden wird. Die vielfältige Landschaft umfasst aber längst nicht nur schöne Küsten: Für Aktivurlauber sind die Bergregionen auf dem Festland und die Inselwelten ein Paradies. Zu den reizvollsten Zielen gehören die Nationalparks, die sich im Rahmen eines Griechenland-Urlaubs mit Alltours erkunden lassen. Das Land besteht zu rund 70 Prozent aus Gebirgen und die zehn Nationalparks sorgen für den Schutz und die Erhaltung der wunderschönen Natur. Die Herbstmonate und das Frühjahr sind mit Tagestemperaturen um die 20 Grad die beste Zeit zum Wandern. Zu den lohnenswertesten Reservaten gehören die folgenden fünf:

Nationalpark Olympos

Griechenlands ältester Nationalpark umfasst das gesamte Massiv des Olymp und ist zugleich UNESCO-Biosphärenreservat. In der griechischen Mythologie war das Gebirge der Sitz der Götter. Klangvolle Namen wie Zeusthron oder Himmel zeugen von dieser Bedeutung. Die Besteigung der bis zu 2900 Meter hohen Gipfel erfordert bergsteigerische Erfahrung und viel Kondition. Bis zur höchsten Spitze, dem Mytikas, sind 2300 Höhenmeter zu überwinden. Es gibt aber auch einfachere Touren wie den Europäischen Wanderweg E4. Für Übernachtungen stehen vier Berghütten zur Verfügung.

Nationalpark Griechenland

 

Nationalpark Vikos-Aoos

Das größte Schutzgebiet des Landes liegt im bis zu 2600 Meter hohen Pindos-Gebirge. Besonders imposant ist die schmale und bis zu 1000 Meter tiefe Vikos-Schlucht, die abseits von jeglichem Wandermassentourismus echte Wildnis bietet. Das rot-goldene Herbstlaub verwandelt den Nationalpark in ein Farbenmeer, das seinesgleichen sucht. Wer zu dieser Jahreszeit die zehn Kilometer lange Schlucht durchwandern will, sollte sich über den Wasserstand des Voidomatis erkundigen. Ein guter Teil des Weges muss im Trockenbett des Flusses zurückgelegt werden.

Nationalpark Griechenland

 

Nationalpark Valia Kalda

Noch einsamer ist dieses Schutzgebiet, das ebenfalls im Pindos-Gebirge liegt. Es umfasst das Hochtal von Valia Kalda, das vom Europäischen Wanderweg E6 durchzogen wird. In den dichten Buchen- und Pinienwäldern leben Wölfe, Wildkatzen und der Eurasische Braunbär. Die schönsten Touren führen zu den Wasserfällen des Arkoudorema, zu den Flega-Seen und zu den malerischen Bergdörfern von Zagori.

Nationalpark Enos (Ainos), Kefalonia

Die Ionische Insel Kefalonia ist ein Naturjuwel, das noch nicht vom Massentourismus überrannt wurde. Schöne Wanderungen wie übrigens auch Radtouren lassen sich fast auf der ganzen Insel unternehmen, der Enos-Nationalpark hat jedoch einige Besonderheiten, die es nur dort gibt. Dazu gehört die Kefalonia-Tanne, die den Berg Ainos fast schwarz wirken lässt. Mit etwas Glück lassen sich die Ainos-Pferde beobachten, die einzige Wildpferdrasse Griechenlands. Der Höhenweg zum Gipfel bietet spektakuläre Ausblicke über den Park und aufs Meer.

Nationalpark Prespes

Die Prespa-Seen sind das Herzstück dieses länderübergreifenden Nationalparks zwischen Griechenland, Mazedonien und Albanien. Die beiden Hochlandseen und das Sumpfgebiet liegen in malerischer Gebirgslandschaft und sind Heimat zahlreicher Vogelarten. Hier kann man Pelikane und Kormorane beim Fischfang beobachten. Der Nationalpark umfasst auch ein Bären-Schutzgebiet und ein viel besuchtes Kloster.

 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Alltours.de. 

Bildnachweis: Titelbild pixabay.com; 2 Bilder im Artikel © Panos – Fotolia.com
Share.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen