GEFÜHRTE WOHNMOBILREISE ALBANIEN

18 Tage durch Albanien | Reisestart Samstag | Reiseende Dienstag

Diese geführte Wohnmobilreise nach Albanien beginnen wir in Italien. Wir treffen uns am ersten Tag bei Venedig. Es ist ein erstes kennen lernen bei einem gemeinsamen Abendessen.

Am zweiten Tag geht es dann auf die Fähre Richtung Igoumenitsa in Griechenland. Die Überfahrt in den Süden dauert ca. 26 Stunden. Damit es entsprechend gemütlich wird, haben wir eine Außenkabine gebucht.

Wir haben nun schon den dritten Tag unserer Reise. Nach Ankunft in Igoumenitsa fahren wir sofort die kurze und schöne Strecke nach Albanien. In der Nähe des Badeortes Ksamil übernachten wir zum ersten mal mit unseren Wohnmobilen in Albanien. Von Ksamil aus ist auch die Insel Korfu sehr schön zu sehen und wir können erstmalig das schöne türkisblaue Meer genießen.

Background

KSAMIL

Background

GJIROKASTRA

Die geführte Wohnmobilreise nach Albanien geht in den vierten Tag. Sie führt uns zu einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Albaniens. Die Ruinen der antiken Stadt Butrint sind für ihre wertvollen archäologischen Vermächtnisse bekannt, darunter beispielsweise der Tempel des Asklepios, das Baptisterium, das Nymphäum, das Theater oder das legendäre Löwentor. Eingebettet in eine wunderschöne Landschaft mit Eukalyptusbäumen ist diese Ausgrabungsstätte ein besonders schönes Ausflugsziel.

Bevor es weiter in die Stadt Gjirokastra geht, fahren wir noch zu einem See der “Blaues Auge” genannt wird. Er wird von einer unterirdischen ständig sprudelnden Quelle gespeist. Den Abend und den nächsten Morgen verbringen wir in Gjirokastra. Diese Stadt gehört seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eine der ältesten Städte das Landes.

Am fünften Tag geht es wieder Richtung Meer. Bevor wir aber dort ankommen besuchen wir den Nationalpark Llogara. Dort können wir diese einzigartige Natur bei einer kleinen Wanderung genießen. Der Küste entlang über Port Palermo geht es dann zum Tagesziel am Strand von Radhime.

Am sechsten Tag genießen wir die Küste rund um Radhime. Ein Strandtag darf bei einer Wohnmobilreise durch Albanien einfach nicht fehlen. Die Adria ist in diesem Bereich von Albanien einfach ein Genuß. Das Baden im Mittelmeer erfrischt uns für die folgenden Tage.

Background

SARANDA

Background

BERAT

Auf dem Weg nach Berat besuchen wir die Ruinenstätte Apollonia. Fast tausend Jahre war Apollonia ein wichtiges städtisches Zentrum. Ebenfalls in der Nähe liegt das orthodoxe Kloster Ardenica, welches auch einen Besuch Wert ist. Den Abend lassen wir dann in Berat, der sogenannten Stadt der tausend Fenster, ausklingen.

Berat ist ein hervorragender Ausgangspunkt um eine kulinarische Tour ins Umland zu machen. Dieser achte Tag steht im Zeichen einer Weinprobe & Food Tour rund um Berat.

Am neunten Tag geht es weiter in das Dorf Benje, in dessen Nähe sich die bekannten Thermalquellen befinden. Dort können Sie sich entspannen und ein Bad im Thermalwasser nehmen. Gleich in der Nähe befindet sich auch das Städtchen Permet, wo wir dann übernachten werden.

Background

ERZEN FLUSS

Background

BUTRINT

Gleich am Morgen des zehnten Tages führt uns die geführte Wohnmobilreise nach Albanien entlang des Flusses Vjosa Richtung der Stadt Korca. Schöne wunderbare Ausblicke beschert uns diese Fahrt bis wir die Stadt Korca, einer der wichtigsten wirtschaftlichen aber auch kulturellen Orte in Albanien, erreichen. Diese Stadt wird oftmals auch als “Wiege der albanischen Kultur” bezeichnet. Stadtmärkte, Monumente, Moscheen und Kirchen machen Korca zu einer ganz besonderen Stadt in Albanien.

Nach einem guten Frühstück verlassen wir Korca und fahren entlang des Prespa-Sees auf einen Abstecher nach Nordmazedonien in die Stadt Ohrid. Der Ohrid-See ist einer der größten Seen auf der Balkanhalbinsel und einer der ältesten der Erde. Bevor wir aber in Ohrid ankommen haben wir noch die Möglichkeit Sveti Naum zu besichtigen. Sveti Naum ist eines der historisch bedeutendsten Klöster. Angekommen in Ohrid gehört es aber auch dazu, den See bei einer kleinen Bootsfahrt zu genießen.

Am Morgen verlassen wir Ohrid und nehmen Kurs auf Tirana, die Hauptstadt von Albanien. Dort angekommen machen wir eine geführte Stadtführung.

Background

OHRID SEE

Am nächsten Tag werden wir in Tirana noch den Berg und NP Dajti besuchen. Nach diesem Erlebnis im Grünen geht die Fahrt weiter nach Kruja. Dort erwartet uns die alte Festung von Kruja.

Der 14. Tag führt uns ausgehend von Kruja in die Alpen Albaniens. In Valbona bereiten wir uns bereits auf den nächsten Tag vor, an dem wir eine kleine Wanderung unternehmen werden.

Nach dem stärkenden Frühstück starten wir unsere Wanderung. Der Schwierigkeitsgrad ist aber als leicht einzustufen. In Summe werden wir ca. 4 bis 5 Stunden zur Quelle des Valbona Flusses wandern. Nach unserer Rückkehr steht der Nachmittag zur Erholung und freien Verfügung.

Den 16. Tag werden wir in Shkodra beenden. Bis wir dort ankommen, fahren wir aber von Valbona aus zum Koman Stausee. Diesen überwinden wir mit der Fähre von Fierza aus bis Koman. Die atemberaubende Bootsfahrt dauert ca. 3 Stunden. In Shkodra werden wir dann eine Stadttour unternehmen.

An vorletzten Tag benötigen wir unsere Wohnmobile nicht. Wir unternehmen ein geführtes Offroad-Abenteuer in die albanischen Alpen nach Thethi. Am Abend werden wir das heutige Erlebnis und auch die letzten schönen Tage in Albanien bei einem gemeinsamen Abendessen Revue passieren lassen.

Der 18. Tag, jetzt heißt es Abschied nehmen. Die geführte Wohnmobilreise nach Albanien hat ihr Ziel erreicht. Für Manchen führt der Weg über Land nach Hause. Es gibt aber auch die Möglichkeit von Durres aus nach Italien überzusetzen. Je nach Wunsch werden wir bei der Organisation gerne behilflich sein.

Background

MARKTSTAND

Geführte Wohnmobilreise Albanien Tourplan
Background

VALBONA

Background

KOMAN

Preise und Termine

2 BIS 4 PERSONEN

€1.499

€1.499 pro Person mit 1 Fahrzeug

Tour #6 | 11.09.2021 BIS 28.09.2021

EINZELPERSON

€1.699

€1.699 für die Einzelperson mit einem Fahrzeug

Tour #6 | 11.09.2021 BIS 28.09.2021

    Background

    FRISCHE FEIGEN

    REISEDETAILS

    Reisedauer beträgt 18 Tage | Gruppengröße min. 4 bis max. 9 Fahrzeuge

    Start ist in Venedig | Ziel ist in Shkodra

    Reiselänge ca. 1.500 km

    INKLUSIVE

    1 x Fähre Hinfahrt inkl. Aussenkabine

    16 x Campinggebühren

    5 x Ausflüge inkl. Eintritte; teilweise mit Verpflegung und örtlicher Reiseleitung

    2 x Abendessen inkl. 2 Getränken

    Persönliche Begleitung eines Reiseleiters

    Tourbuch mit genauer Reise- und Streckenbeschreibung

    Fotobuch, wird ca. 14 Tage nach der Tour zugesendet

    EXKLUSIVE

    Trinkgelder

    Verpflegung und Ausgaben des persönlichen Bedarfs

    Reiseversicherungen

    Kraftstoff

    Duschmünzen, falls erforderlich

    Mautgebühren

    Rückreise von Shkodra, Falls Organisation erwünscht sind wir gerne behilflich

    Background

    DHERMI

    Informationen zu den Regionen die wir bereisen

    Igoumenitsa

    Die Stadt im äußersten Nordwesten von Griechenland nahe der Grenze zu Albanien hat einen Fährhafen an der Adria, der nahezu täglich von Italien über das Ionische Meer angelaufen wird. Für uns bietet diese Hafenstadt den idealen Ausgangspunkt für die Anreise Richtung Albanien.

    Ksamil

    Ksamil ist ein Badeort ganz im Süden Albaniens am Ufer des Ionischen Meers, aber auch der Name von vier kleinen Inseln und der langen Halbinsel zwischen dem Butrintsee im Osten und dem Meer, auf der der Ort ungefähr 15 Kilometer südlich von Saranda liegt. Es ist eine attraktive Küste mit vielen Buchten mit Sandstrand und einigen kleinen Inseln. Von Ksamil, das an der engsten Stelle der Straße von Korfu liegt, sind es keine vier Kilometer zur griechischen Insel Korfu.

    Gjirokastra

    Gjirokastra zählt seit 2005 zum UNESCO-Welterbe. Sie ist eine der ältesten Städte des Landes und wichtiges kulturelles Zentrum Südalbaniens. Die Stadt ist Geburtsort des ehemaligen Diktators Enver Hoxha und des bekanntesten albanischen Schriftstellers Ismail Kadare. Der Burgfelsen, der das ganze Tal dominiert, wurde vermutlich schon im 3. Jahrhundert v. Chr. besiedelt.

    Llogara

    Der Llogara-Pass ist ein Gebirgspass in Südalbanien. Der Llogara-Pass liegt zwischen der Maja e Çikës (2045 m ü. M.), der höchsten Erhebung des Ceraunischen Gebirges, und der Maja e Gjipalit (1446 m ü. M.) im Westen auf 1027 m ü. A. Der Pass liegt im Nationalpark Llogara.

    Berat

    Die Stadt der tausend Fenster, die 1961 offiziell zur Museumsstadt ernannt und 2008 UNESCO-Welterbe wurde, steht unter besonderem Schutz: In drei Stadtteilen mit den typischen historischen weißen Häusern sind Neubauten verboten. Berat gilt als eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Albaniens.

    Korca

    Korça gilt als Geburtsort der albanischen Literatur und wird oft als „Wiege der albanischen Kultur“ bezeichnet. Die Stadtarchitektur mit ihren osmanischen und französischen Einflüssen, den breiten, von Bäumen gesäumten Boulevards und den üppigen Parkanlagen sowie den Stadtmärkten, Monumenten, Moscheen und Kirchen (byzantinische bis osmanische Zeit) macht Korça zu einer besonderen Seltenheit in Albanien.

    Ohrid

    Ohrid bildet ein regionales wirtschaftliches, kulturelles und religiöses Zentrum und ist der größte Ort am Ohridsee. Es befindet sich in Nordmazedonien und ist dort eine der größten Städte des Landes. Heute ist Ohrid eine überregional bekannte Touristenattraktion. Die gut erhaltene Altstadt, die Festung mit Rundblick, die vielen Kirchen, Klöster und Moscheen sowie der große, Millionen Jahre alte See ziehen nicht nur Fremde aus den Balkanländern, sondern auch aus dem übrigen Europa und aus Asien an. Die UNESCO erklärte 1979 den Ohridsee und ein Jahr darauf die Umgebung des Sees zum UNESCO-Welterbe.

    Tirana

    Tirana ist als Hauptstadt der kulturelle, politische und wirtschaftliche Mittelpunkt von Albanien.

    Kruja

    Die Festung von Kruja ist für die albanische Nation ein historisches Heiligtum. Das Skanderbeg-Museum innerhalb der Festungsmauer, in dem an den Kampf der Albaner unter Skanderbeg und seiner Liga von Lezha erinnert wird, wurde von der Architektin Pranvera Hoxha, der Tochter von Enver Hoxha, konzipiert und soll den Anschein einer mittelalterlichen Trutzburg erwecken. Für Touristen, welche die Sehenswürdigkeiten der Stadt besuchen, gibt es einige Hotels, Cafés, Bars und zahlreiche Souvenirstände.

    Weitere geführte Wohnmobilreisen von HappyGecko

    Wir arbeiten ständig daran, dass Angebot an geführten Wohnmobilreisen zu erweitern. Weitere Touren kannst du hier finden.