Schöner Abendspaziergang in Skopje

2

[dropcap style=“square“]W[/dropcap]as für eine Überraschung. Eigentlich wollten wir auf unserem Rückweg aus Griechenland nur schnell in Skopje übernachten. Der abendliche Spaziergang durch das Zentrum entwickelte sich aber zu einem überraschenden Erlebnis.

Schöner Abendspaziergang in Skopje

Unser Urlaub in Griechenland startete mit der Fahrt auf der Fähre von Venedig nach Igoumenitsa. Den Retourweg wollten wir aber über Land fahren. Also quer durch die Länder Mazedonien, Serbien, Kroatien und Slowenien nach Österreich. Die erste Etappe startete in Parga (Nähe Igoumenitsa) und führte uns nach Skopje. 550 km von der griechischen Westküste in die Hauptstadt von Mazedonien. Am Abend davor haben wir im Internet noch eine Unterkunft gebucht. Unser Kriterium war neben dem Preis vor allem die Nähe zum Zentrum und ein bewachter Parkplatz für unser Auto. Die Fahrt am nächsten Tag war problemlos. Das Navi kennt aber nur eine Adresse in Skopje, nämlich Zentrum, und daher hat uns ein freundlicher Taxifahrer die letzten paar Kilometer zu unserer Pension begleitet.

Rundgang in Skopje

Bald hatten wir alles im Zimmer verstaut und ab zum Mazedonia Square. Dieser Platz bietet sich sehr gut an, um einen Spaziergang durch Skopje zu starten. Der Mazedonia Square ist leicht zu finden und befindet sich direkt im Zentrum neben dem Fluss Vardar. Mitten auf dem Platz steht eine riesige Säule und oben drauf Alexander der Große mit seinem Pferd. Damit aber nicht genug. Rundherum ist noch ein Springbrunnen, der abends bunt beleuchtet wird.
Wenn man vom Mazedonia Square Richtung Süden geht, kommt man bald zum Memorial House of Mother Teresa, das Museum zum Gedenken an die Nobelpreisträgerin Mutter Theresa. Dazwischen befindet sich eine kleine Fußgängerzone, die unserem Bild einer Innenstadt entspricht. Also Geschäfte, Kaffees und Restaurants.
Geht man am Mazedonia Square dem Fluss entlang, so findet man viele nette Restaurants, in denen man an einem lauen Sommerabend gut im Freien sitzen und essen kann. Man blickt dabei auf die neuen bzw. restaurierten Bauten auf der gegenüberliegenden Flussseite. Das Schöne daran, auch diese Gebäude sind wunderbar beleuchtet und bieten eine sehenswerte Kulisse am Fluss.

Überquert man am Mazedonia Square den Fluss Vardar, so kommt man in das Basar Viertel bzw. Altstadt von Skopje. Einige Brücken existieren am Vardar. Die bekannteste ist „The Old Stonebridge“. Wählt man die Alte Steinbrücke so folgt man nach der Überquerung einfach der Gasse und man kommt in die Altstadt von Skopje. Der Alte Basar ist ein Gassengewirr mit vielen alten Geschäften und Restaurants. Gold- und Silberschmiede, Läden mit bunten Seidenstoffen, Moscheen und jede Menge kleiner Läden findet man in der Altstadt. Einfach durch die Gassen treiben lassen und das Ambiente genießen. Zum Abschluss sollte man sich in ein Restaurant setzen und von dort aus bei einem schönen Essen das Treiben in den Gassen beobachten und genießen.

Ein lohnender Zwischenstopp

Wir haben den Abend in Skopje sehr genossen. Wir sind ohne Vorwissen und Erwartungen in die Hauptstadt von Mazedonien gekommen. Aus diesem Grund waren wir positiv überrascht, einen so schönen Abend mit Spaziergang zu erleben. Die Altstadt sollte man auf jeden Fall gesehen haben. Die neuen Prunkbauten auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses sind aber diskussionswürdig. Ich denke, dass da ziemlich viel Geld verbaut wird welches in anderen Teilen von Mazedonien besser angelegt wäre. Als Fazit kann ich aber auf jeden Fall behaupten, ein Zwischenstopp in Skopje auf dem Weg nach/von Griechenland ist lohnenswert.

Share.

2 Kommentare

  1. Hey, na das hört sich doch spannend an! Habe soeben gesehen, dass Wizzair für günstige 40 Euro nach Skopje fliegt…Was mich noch interessiert – ich habe gehört, dass sich Individualreisende innerhalb von 24 Stunden in einer Polizeistation anmelden müssen -stimmt das? Und wie ist das Preisniveau in der Stadt und wie weit kommt man da mit Englisch? 😉

    LG, Marla

    • Hi Marla
      Wegen einer Anmeldung weiß ich nichts. Wir haben aber in einer Pension geschlafen und da muss man ja eine Anmeldung ausfüllen. Ich denke damit ist alles erledigt.
      Wir sind mit Englisch gut zurecht gekommen. Da wir nur einen Abend in Skopje waren haben wir 20€ am Geldautomaten behoben. Damit haben wir locker für 2 Personen Abendessen, Wein und Bier im Bazar bekommen (Achtung: teilweise gibt es keinen Alkohol da Muslime). Ist sehr gut und günstig dort 🙂
      LG Hari

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen