Wintercamping Österreich | Mit dem Wohnmobil zur Skipiste

0

Wintercamping Österreich? Mit ein wenig Vorbereitung kann man mit seinem Wohnmobil bis zur Skipiste kommen. Wie das geht und wer einem hilft findest du hier.

Wintercamping Österreich | Mit dem Wohnmobil zur Skipiste

Wenn die Tage kürzer werden und die Sonne sich so langsam wieder von uns entfernt, hält der Winter allmählich Einzug in unseren Alltag. Die Kleidung wird dicker, die Heizung wieder angestellt und die Erinnerungen an den letzten Campingurlaub machen viele Menschen ein bisschen wehmütig. Wie schön war doch die Tour mit dem Wohnmobil durch die Berge. Man konnte an den schönsten Orten mit beeindruckenden Panoramas übernachten und jeden Tag ein neues Ziel bestimmen. Über den Winter ist der Campingtraum erstmal vorbei. Denkt man.

Wintercamping – Ein Trend zeichnet sich ab

Für die meisten Menschen ist eine Reise mit einem Camper ein typischer Sommerurlaub. Man sitzt an einem lauschigen Sommerabend mit Freunden oder der Familie auf den Campingstühlen unter der Markise des Wohnmobils und genießt die Natur. Man tourt auf den Serpentinen, lässt sich von der Umgebung verzaubern und genießt das Leben bei traumhaften Temperaturen „on the Road“. Für viele Campingfans trifft das bestimmt auch zu, jedoch zeichnet sich schon seit einigen Jahren ein anderer, stetig wachsender Trend ab. Wintercamping in Österreich

Wenn man von Wintercamping spricht, ist damit nicht die Gemeinschaft der Dauercamper gemeint, die einen Ganzjahresstellplatz auf dem Campingplatz reserviert haben. Vielmehr sind es Wintersportbegeisterte, die mit dem Wohnmobil in den Skiurlaub starten. Was sich im ersten Moment noch etwas unwirklich anhört, macht in Hinblick auf die Verhältnisse in den Skigebieten zur Hochsaison sehr schnell Sinn.

Skiwelt Wilder Kaiser mit dem Panoramacamping Westendorf

Zillertal mit dem Erlebnis Comfort Camping Aufenfeld

Viele Hotels und Vermieter von Ferienwohnungen bieten Ihre Unterbringungsmöglichkeiten zur Hochsaison natürlich auch zu einem höheren Preis an. Wer auf die Piste will, zahlt neben dem Skipass auch einen stolzen Preis für das Wohnen in Pistennähe. Leider ist man damit auch an die Möglichkeiten in der näheren Umgebung gebunden und eher unflexibel, wenn man auch andere Skigebiete Österreichs erleben möchte. Beim mobilen Wintercamping spart man sich die Kosten für die Unterbringung. Parken kann man auf den zahlreichen Stellplätzen rund um die Pisten und man hat neben Küche, Bad, WC und Bett auch seine Skiausrüstung ganz in der Nähe. Auch viele Campingplätze haben in den Wintermonaten geöffnet und bieten ihre Stellplätze den Wintersportfans an.

wintercamping österreich Winter Wohnmobil

Vorbereitung ist wichtig

Wer sich für eine Wintertour mit einem rollenden Heim entscheidet sollte darauf achten, dass das Fahrzeug auch winterfest ist. Dies bedeutet, das Wohnmobil sollte kälteschutzisoliert sein und einen beheizbaren Abwassertank besitzen. Ebenso ist auch ein ausreichender Gasvorrat ratsam, da viele Modelle den Innenraum damit beheizen. Wer kein eigenes wintertaugliches Wohnmobil besitzt und eine solche Wintertour testen will, kann auch über eine Vermieterseite wie beispielsweise Campanda ein passendes Modell für die Dauer des Urlaubs ausleihen. Wer also auch im Winter nicht auf den Genuss von Freiheit und Natur verzichten möchte, kann mit einer Tour durch die schneeweißen Winterlandschaften eine ganz neue Art von Camping erleben.

Bilder: Fotolia@ Stefano Neri / Fotolia@ Gorilla / Fotolia@ travel3000

Hast du schon Erfahrungen mit Wintercamping Österreich gemacht? Schreib sie in die Kommentare.
Du willst keinen Tipp mehr versäumen? Melde dich hier an.


Share.

Leave A Reply